18. März 2010

Reisekatze


Wir haben nicht nur Reise-Pflanzen, sondern auch eine Reisekatze.

Ein Jahr lang bin ich, monatlich ein mal, mit dem Flugzeug zwischen Deutschland und Frankreich gependelt. Meine Katze immer dabei. Otilea ist in ihrem Kennel im Tierfrachtraum geflogen.

Bei einem Flug, die Flugzeugtüre war schon geschlossen, wurde diese wieder geöffnet. Frachtleute sprachen aufgeregt mit der Stewardess, die kam zu mir und wollte wissen ob ich Otilea bei mir habe. Ich verneinte. Der Flugkapitän wurde geholt, aufgeregtes Palaver und dann folgte wieder ein Gespräch mit mir: sie wüssten gar nicht wie sie es mir beibringen sollten, Otilea sei verschwunden. Nein, das glaube ich nicht, sie hat sich nur versteckt. Nein, sie ist nicht mehr da. Der Kennel wurde mir gebracht. Otilea war wirklich nicht zu sehen. Sie hat sich ganz flach gemacht und lag unter ihrem Kissen.

Die Freude war sehr groß. Das Flugzeug hatte 15 Minuten Verspätung, wir mussten auf eine neue Starterlaubnis warten. Die Fluggäste bekamen ein Glas Champagner serviert (wir waren nur zu zehnt) und es war fröhliche Stimmung im Fluggastraum.

Seither fliegt Otilea auf dem Sitz neben mir. Sie ist inzwischen eine erfahrene Flug- und Reisekatze.

Von einer Balkonkatze wurde sie zur Mäusefängerin. Sie erobert neben dem nun eigenen Garten auch jeden Urlaubsgarten und auch am Campingplatz hat sie kein Problem. Am meisten liebt sie wilde Gebüschgärten mit Kletten und Dornen. Rasen umwandert sie, da mag sie nicht darüber schreiten. Sie hat den gleichen Gartengeschmack wie ich.


Keine Kommentare: