5. April 2010

Aussaat-Tagebuch April 2010





Ausgesät wurde

Agapanthus

Die Samen sind von Jean-Paul. Dankeschön!

























Die Saat ist gut aufgegangen:



_____________________________________________________


Asarum europaeum - Haselwurz




Die Samen habe ich bei

Templiner Kräutergarten

gekauft.

Die Haselwurz präsentiert sich im Garten als langsam wüchsiger, aber sehr schönlaubiger Bodendecker für Schattenplätze und als flächige Unterpflanzung im Gehölzbereich. Sein nierenförmiges, meist wintergrünes Laub ist auffällig glänzend und dunkelgrün.

Nach der Pflanzung benötigt sie einige Zeit zum Einwurzeln, ist dann jedoch sehr robust und pflegeleicht und verträgt auch zeitweilige Trockenheit.

Asarum europaeum ist bereits seit dem Altertum als Arzneipflanze bekannt. Neben Plinius dem Älteren beschrieb auch Dioskorides die Pflanze wie folgt: sie "habe wärmende und harntreibende Kraft und sei gut wider die Wassersucht und die langwehrende Wehthumb der Hüfft*. Sieben Quintlein der Wurtzeln mit Methe oder Honigwasser getruncken treiben die Monatliche Zeit der Frawen zusampt den bösen Feuchtigkeiten durch den Stuhlgang …"
Hildegard von Bingen warnt vor der abtreibenden Wirkung der Haselwurz.
Otto Brunfels beschreibt 1532 aus Haselwurz destilliertes Wasser als Abtreibungsmittel, welches "bößer Schlepseck** haben und wann sye so ein stücklin wisszen, vertrieben und tödten sye die Kinder in muter leip und setzen darnach wider ein kränzlin (als Zeichen der Jungfernschaft) auff."

Arzneilich wird die Haselwurz heute noch in der Homöopathie verwendet. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind Erkältungen, Grippe, Übelkeit, Hitzewallungen, und Förderung der Menstruation.

*chronischer Ischias
**Kupplerinnen, liederliche Frauenzimmer


Aussaathinweis:K7

Anzucht:aufwendig

Haltbarkeit:mehrjährig • winterhart

Blüte:rotbraun • März - April

Wuchsform:niedrig, ausbreitend

Wuchshöhe:bis 15 cm

Pflanzabstand:20 cm

Standort:Halbschatten

Boden:frisch - feucht • nährstoffreich • durchlässig humos • kalkhaltig

Verwendung:Heilpflanze • Zierpflanze

Synonyme:Europäische Haselwurz, Brechwurz, Hasenöhrlein, Kampferwurz, Schwarzwurz, Teufelsklaue

Diese Saat benötigt mindestens 6 Wochen lang eine Bodenwärme von etwa 22°C. Danach für etwa 6 bis 8 Wochen kalt zwischen -4 und +4°C stellen.
Nach der Kühlperiode die Temperatur sehr langsam anheben auf max. 10°C, bis die Keimung beendet ist.
Bei nicht ausreichender Warm- und/oder Kaltperiode keimen die Samen erst im darauffolgenden Jahr nach Sommer (Warmperiode) und Winter (Kaltperiode).

________________________________________________

Digitalis purpurea Alba - weißer Fingerhut

Samen vom:
Templiner Kräutergarten



Prächtige heimische Staude mit wintergrüner Rosette und weithin leuchtenden Blütenkerzen - ideal für die Pflanzung an halbschattige Plätze unter Gehölzen oder an Hauswänden.

Die Wahrscheinlichkeit ist also relativ hoch, daß aus dem von dieser Pflanze geernteten und hier angebotenen Saatgut wieder weiße Digitalis entstehen. Fremdbestäubung war unwahrscheinlich, da in meiner Nachbarschaft keine Fingerhüte blühten.

Die Pflanzung in kleinen Gruppen von bis zu 10 Pflanzen schafft einen markanten Blickfang. Versamt sich leicht - ein geeigneter Platz zum Verwildern ist deshalb zu empfehlen.

Werden die abgeblühten Blütenstengel vor dem Samenansatz abgeschnitten, wird die Pflanze mit hoher Wahrscheinlichkeit noch eine weitere Saison blühen.

Die Pflanze enthält hochgiftige, herzwirksame Inhaltsstoffe - keine Selbstmedikation!


Aussaathinweis:N1 -
Diese Samen keimen schnell und problemlos bei Temperaturen um 20°C.

Anzucht:einfach

Haltbarkeit:zwei- bis mehrjährig • winterhart

Blüte:weiß • Juni - Juli

Wuchsform:aufrecht

Wuchshöhe:bis 150 cm

Pflanzabstand:60 cm

Standort:Sonne - Halbschatten

Boden:frisch • mäßig nährstoffreich • durchlässig humos • kalkarm

Verwendung:Heilpflanze • Zierpflanze • Schnittblume

Synonyme:Fingerkraut, Waldglocke, Waldglöckchen, Waldschelle, Unserliebenfrauenhandschuh

Besonderheit:Giftig!

sind sehr gut aufgegangen:



________________________________________________

Tagetes tenuifolia "Lemon Gem" - Zitronentagetes
Ein Blütenteppich in zitronengelb

Die Samen habe ich bei

Templiner Kräutergarten

gekauft.



Zitronentagetes wächst kompakt und kugelig mit feingefiedertem, frischgrünem Laub, welches übersät ist von ungefüllten, zitronengelben, duftenden Blütchen.
Auch für Kübel- und Balkonkultur bestens geeignet.

Bei flächiger Pflanzung bekommen Sie einen dichten Teppich voller leuchtender Blüten.

Die Blüten und Blattspitzen von Tagetes tenuifolia 'Lemon Gem' sind eßbar und geben Süßspeisen und Salaten eine besondere Zitrus-Note.


Aussaathinweis:N1
Diese Samen keimen schnell und problemlos bei Temperaturen um 20°C.

Anzucht:einfach

Haltbarkeit:einjährig

Blüte:zitronengelb • Juni - September

Wuchsform:aufrecht, buschig

Wuchshöhe:bis 40 cm

Pflanzabstand:30 cm

Standort:Sonne

Boden:frisch • nährstoffreich • durchlässig humos

Verwendung:Würzpflanze • Duftpflanze • Zierpflanze

sie sind schon gekeimt, aber sehr unregelmäßig

Am 25.4.10 sehen sie so aus:




____________________________________________

Rudbeckia - Sonnenhut-Mischung

Geschenk von Templiner Kräutergarten

am 30.4.10:


_______________________________________________



Verbena bonariensis - argentinisches Eisenkraut Nr. 309

Samen vom Wildstaudenshop




Das Hauptverbreitungsgebiet des Eisenkrauts ist die trockene sonnige Pampa Argentiniens. Die Pampa ist sehr gut mit den Savannen Nordamerikas vergleichbar !. Das Eisenkraut wächst auf normal feuchten, aber auch auf trockeneren Böden, allerdings sollte es möglichst sonnig sein ! Das Eisenkraut ist sehr robust und anpassungsfähig. Insgesamt gesehen eine schöne Staude die einzeln, oder in einer kleinen Gruppe gesetzt Top aussieht.

SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 5
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 60 - 80 cm
  • Blütezeit: August - Oktober
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Verbena bonariensis

  • _________________________________________________

    Verbena officinalis - heimisches Eisenkraut - Nr. 123

    Samen vom Wildstaudenshop



    Das Eisenkraut ist eine altbekannte Staude die heutzutage leider nur noch recht selten in unseren Gärten zu finden ist. Bekannt sind vor allem ihre Heilkräfte die beruhigend und krampflösend wirken weiterhin werden Extrakte gewonnenen die schleimlösende und immunstimmulierende Eigenschaften aufweisen und z.B. gegen Nasennebenhöhlen Entzündungen angewendet werden. Das Eisenkraut ist in nur in Süddeutschland in größeren Beständen zu finden, ansonsten findet es man nur sehr verstreut wachsend. Besonders beliebt sind trockenere bis normal feuchte nährstoffarme Böden in sonniger bis halbschattiger Lage. Auffällig sind die Blütenkronen die voll aufgeblüht schön anzusehen sind. Hummeln und Falter sind sehr häufig auf den Blütenständen zu sehen. Die Staude ist sehr anspruchslos und ideal zur Auswilderung geeignet.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 5
  • Kühlkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 80 - 120 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Verbena officinalis

  • ________________________________________________

    Puya venusta - chilenische Puya Nr. 290

    Samen vom Wildstaudenshop



    Und hier wieder etwas ganz besonders für alle Blumenliebhaber ! Angeboten wird Saatgut der chilenischen Puya die durch ihre herrlichen Blütenstände auffällt. Puyas werden bei uns nur sehr selten angeboten und sind daher echte Raritäten. Sie gehören zu den Bromelien und zwar zu den im Erdboden wurzelnden. Bekannter sind meist die Baumaufsitzer. Die angebotene Puya bewohnt die Höhenlagen Nordchiles (bis 2800 m ) und ist dort auf kärglichen, durchlässigen Böden zu finden. Nässe ist der größte Feind dieser Pflanzen, daher sollte zwingend darauf geachtet werden das die Pflanzen NIE nass stehen ! Ideal ist die Pflege im größeren Container. Puyas sind frosttolerant, Temperaturen bis -10 °C werden vertragen, trotzdem sollten die Pflanzen besser frostfrei aufgestellt werden. Puyas können auch ganzjährig im Wintergarten, Kalthaus oder sehr hellen Wohnräumen gepflegt werden. Die Pflanze sind sehr genügsam und pflegeleicht, das einizige Problem ist die Nässe ! Auch die Aussaat ist sehr einfach ! Die Pflanzen sind Lichtkeimer, daher Samen einfach nur auf durchlässigem Substrat auslegen und andrücken. Für entsprechende Luftfeuchtigkeit sorgen und Temperatur auf ca. 22 °C.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 8
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 150 - 180 cm
  • __________________________________________________

    Centaurea atropurpurea - rote Flockenblume Nr. 308

    Samen vom Wildstaudenshop


    Sehr selten angebotene rote Flockenblume !
    Keine Züchtung sondern eine natürliche Wildform




    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 7
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 80 - 120 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Centaurea atropurpurea


  • am 25.4.10:



    ____________________________________________________

    Phuopsis stylosa - Scheinwaldmeister Nr. 190

    Samen vom Wildstaudenshop




    Der Scheinwaldmeister ist eine hübsche Wildstaude die vom Kaukasus bis nach Klein Asien hin beheimatet ist. Die Staude bewächst trockenere bis normal feuchte Böden in sonniger Lage. Sie verbreitet sich polsterartig und bildet Wurzeln an den Trieben mit denen sie sich am Boden festhält. Besonders auffällig sind die großen rosa Blütenbälle mit denen der Scheinwaldmeister während der Blütezeit über und über bedeckt ist. Diese Staude gehört zu den besonders schönen ihrer Art und ist ideal für den Vordergrundbereich des Staudenbeetes geeignet ist.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 6
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 15 - 20 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Phuopsis stylosa





  • am 25.4.10:



    ________________________________________________

    Keine Kommentare: