27. Juli 2010

Ich konnte wieder mal nicht warten - Aussaat Juli 2010



Vernünftiger Weise sollte ich nicht vor September säen.

Heute habe ich es getan.



Einige davon hatte ich schon im März und April gesät und jetzt im Sanspareil-Garten eingepflanzt.

Die Verbenen und die Puya hatte ich auch im April gesät. Sie sind leider nichts geworden.

Da ich hier schon 3 x versucht habe direkt auszusäen und nichts aufgegangen ist, habe ich nun wieder in Schalen gesät. Nur die Petersilie habe ich direkt gesät. Ich glaube diese steinige Erde ist nicht fein genug? Deshalb habe ich auf Aussaaterde gesät.


Das Saatgut ist wieder
vom Wildstaudenshop
von Rühlemann's
und von rareplants


Oenothera odorata- duftende Nachtkerze #132



Diese Wildstaude kommt aus den USA und zählt zu den schönsten Nachtkerzen überhaupt. Und dies nicht nur wegen der schönen großen zartgelben Blüten, sondern vor allem wegen des angenehmen Duftes den die Nachtkerze Abends verbreitet. Ihre Blüten öffnen sich erst mit Einbruch der Dämmerung und beginnen dann ihren Duft zu verströmen. Idealerweise pflanzt man die Nachtkerze an verschiedenen Punkten, so verteilt sich der Duft über den gesamten Garten. Die Pflanze kann als pflegeleicht bezeichnet werden, am besten immer in kleinen Gruppen pflanzen.

SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 4
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 30 - 40 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Oenothera odorata


  • -----------------------------------------------------

    Oenothera pallida - Montana Nachtkerze Nr. 224




    Die große Familie der Nachtkerzen beinhaltet viele schöne Arten die bei uns kaum bekannt sind, die Montana Nachtkerze ist eine von ihnen. Sie wird nur in Liebhaberkreisen angeboten was sehr schade ist da sie doch ein wahres Juwel ist ! Auffälligstes Merkmal sind ihre Blüten die sich wie auf dem Bild zu sehen ist in zwei Farben präsentieren ! Die jungen Blüten erscheinen in einem zartrosa, das nach und nach verblasst und in weiß übergeht. Voll ausgebildet sind die Blüten strahlend weiß. Die Montana Nachtkerze gehört zu den kleinsten und zierlichsten ihrer Art, die Blätter liegen flach am Boden, die Blüten recken ihre Hälse nur ca. 10 cm in die Höhe und trotzdem zeigt diese Nachtkerze eine Schönheit die ihresgleichen sucht ! Sie bewohnt in Montana (Nordamerika) sonnige Bereiche auf meist trockenen Böden. Sie kann gut in kleinen Tonschalen gepflegt werden, auf keinen Fall sollte sie irgendwo im Blumenbeet verschwinden, das wäre viel zu schade !

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 10 - 15 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Oenathera pallida
  • -------------------------------------------------------------------


    Verbena officinalis - heimisches Eisenkraut, Nr. 123


    Das Eisenkraut ist eine altbekannte Staude die heutzutage leider nur noch recht selten in unseren Gärten zu finden ist. Bekannt sind vor allem ihre Heilkräfte die beruhigend und krampflösend wirken weiterhin werden Extrakte gewonnenen die schleimlösende und immunstimmulierende Eigenschaften aufweisen und z.B. gegen Nasennebenhöhlen Entzündungen angewendet werden. Das Eisenkraut ist in nur in Süddeutschland in größeren Beständen zu finden, ansonsten findet es man nur sehr verstreut wachsend. Besonders beliebt sind trockenere bis normal feuchte nährstoffarme Böden in sonniger bis halbschattiger Lage. Auffällig sind die Blütenkronen die voll aufgeblüht schön anzusehen sind. Hummeln und Falter sind sehr häufig auf den Blütenständen zu sehen. Die Staude ist sehr anspruchslos und ideal zur Auswilderung geeignet.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 5
  • Kühlkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 80 - 120 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Verbena officinalis

  • -------------------------------------------------------------

    Phuopsis stylose - rosa Scheinwaldmeister, Nr. 190




    Der Scheinwaldmeister ist eine hübsche Wildstaude die vom Kaukasus bis nach Klein Asien hin beheimatet ist. Die Staude bewächst trockenere bis normal feuchte Böden in sonniger Lage. Sie verbreitet sich polsterartig und bildet Wurzeln an den Trieben mit denen sie sich am Boden festhält. Besonders auffällig sind die großen rosa Blütenbälle mit denen der Scheinwaldmeister während der Blütezeit über und über bedeckt ist. Diese Staude gehört zu den besonders schönen ihrer Art und ist ideal für den Vordergrundbereich des Staudenbeetes geeignet ist.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 6
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 15 - 20 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Phuopsis stylosa
  • -------------------------------------------------------------------

    Verbena bonariensis - argentinisches Eisenkraut, Nr. 309



    Das Hauptverbreitungsgebiet des Eisenkrauts ist die trockene sonnige Pampa Argentiniens. Die Pampa ist sehr gut mit den Savannen Nordamerikas vergleichbar !. Das Eisenkraut wächst auf normal feuchten, aber auch auf trockeneren Böden, allerdings sollte es möglichst sonnig sein ! Das Eisenkraut ist sehr robust und anpassungsfähig. Insgesamt gesehen eine schöne Staude die einzeln, oder in einer kleinen Gruppe gesetzt Top aussieht.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 5
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 60 - 80 cm
  • Blütezeit: August - Oktober
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Verbena bonariensis

  • ----------------------------------------------------------

    Puya venusta - chilenische Puya, Nr. 290




    Und hier wieder etwas ganz besonders für alle Blumenliebhaber ! Angeboten wird Saatgut der chilenischen Puya die durch ihre herrlichen Blütenstände auffällt. Puyas werden bei uns nur sehr selten angeboten und sind daher echte Raritäten. Sie gehören zu den Bromelien und zwar zu den im Erdboden wurzelnden. Bekannter sind meist die Baumaufsitzer. Die angebotene Puya bewohnt die Höhenlagen Nordchiles (bis 2800 m ) und ist dort auf kärglichen, durchlässigen Böden zu finden. Nässe ist der größte Feind dieser Pflanzen, daher sollte zwingend darauf geachtet werden das die Pflanzen NIE nass stehen ! Ideal ist die Pflege im größeren Container. Puyas sind frosttolerant, Temperaturen bis -10 °C werden vertragen, trotzdem sollten die Pflanzen besser frostfrei aufgestellt werden. Puyas können auch ganzjährig im Wintergarten, Kalthaus oder sehr hellen Wohnräumen gepflegt werden. Die Pflanze sind sehr genügsam und pflegeleicht, das einizige Problem ist die Nässe ! Auch die Aussaat ist sehr einfach ! Die Pflanzen sind Lichtkeimer, daher Samen einfach nur auf durchlässigem Substrat auslegen und andrücken. Für entsprechende Luftfeuchtigkeit sorgen und Temperatur auf ca. 22 °C.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 8
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 150 - 180 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjähriges Gewächs
  • bot. Name: Puya venusta

  • ---------------------------------------------------------

    Passiflora quadrangularis - Riesenpassionsfrucht





    sehr große Blätter und leuchtend weinrote Blüten. Hellgrüne Früchte wiegen bis zu 5 kg ! Sehr starkwüchsig, benötigt Platz um zur Blüte und Fruchtansatz zu gelangen. Ganzjährig nicht unter 20°C kultivieren. Eine der wärmedürftigsten Arten

    -----------------------------------------------------------

    Iberis sempervirens - Schleifenblume, immergrün




    Anwendung: Rabatten, Steingärten. Im April bis Juli im Freiland aussäen, im Herbst umpflanzen. Blütezeit: März bis Mai des folgenden Jahres

    --------------------------------------------------------

    Rucola silvatica - Italienische Rauke, Wildform

    Aujssaat im Frühjahr oder Spoätsommer für die Überwinterung. Guter nahrhafter Boden. Verträgt auch Halbschatten. Am besten direkt ins Freiland säen.

    ------------------------------------------------------

    Origanum majorana - Majoran

    Aussaat an Ort und Stelle im Mai oder besser Voranzucht unter Glas ab Februar. Samen wenig oder gar nicht mit Erde bedecken. Ab Mitte Mai ins Freiland in gute Gartenerde.

    -------------------------------------------------------

    Melissa officinalis - Melisse "Citronella"

    Aussaat an Ort und Stelle im Frühjahr oder Spätsommer. Unter Glas Voranzucht ab Februar möglich. Keimung in 1 - 3 Wochen.

    --------------------------------------------------------

    Kommentare:

    schweizergarten hat gesagt…

    Interessanter Post!
    Zur Nachtkerze möchte ich noch etwas anfügen:
    Die Wurzel kann gegessen werden (früher unter dem Namen Schinkenwurz oder Rapontika bekannt)

    Die Blüten schmecken süßlich bis buttrig, leicht scharf. Die lange Wurzel wird gekocht, wobei sie eine an Schinken erinnernde Farbe annimmt. Der Geschmack soll an an Sellerie und Meerrettich errinnern (werde das nächstes Jahr einmal ausprobieren).

    LG Carmen

    Sanspareil hat gesagt…

    Das ist interessant. Danke für den Tipp.

    Ich werde es auf jeden Fall testen, wenn sie groß genug sind.

    Gilt das für beide Nachtkerzen?