29. September 2010

Apèritif


Nein, nicht beim Fußball. Wir haben eine englische Woche beim Apéritif ausrichten.

Wir haben einmal die Nachbarn im Norden und einmal die Nachbarn südlich unseres Hauses, in der neuentstehenden Siedlung, eingeladen. Es ist ein schönes Gefühl, die Menschen nun etwas näher zu kennen, die rund um einen wohnen. Wir haben uns vorgenommen einmal jährlich ein Nachbarschaftsfest auf unserer, derzeit noch nicht gebauten, Siedlungs-Grünanlage zu begehen. Jeder bringt für sich Stühle, Tisch und Essen mit.
















Wir hatten tagsüber 30° C und so konnten wir ohne Jacke bis 23 Uhr auf der Terrasse plaudern.
Schön war's!




und dann mit Platten vom Traiteur und deutlich kälterer Witterung:



die Teilchen sind mit Schnecken und Kräuterbutter gefüllt - lecker!






















Kommentare:

ahora hat gesagt…

Liebe Sissi? oder heißt Du "Ohnegleichen" ?
Sanspareil - was Du beschreibst ist tatsächlich so.
Ich bin begeistert von Deinem Blog, lese mit Vergnügen bei Dir und freue mich, dass Du Dich unter meine Leser gemischt hast.

Wir, mein Mann (http://manacur.blogspot.com) sind auch "Exoten" ;-).
Als wir in Rente gingen, zogen wir aufs Land. Wir wählten Niederbayern und ließen uns etwas bauen, was genau unseren Asprüchen entsprach. Dabei achteten wir auch darauf, dass alles seniorengerecht gestaltet wurde.
Nach 10 Jahren wollten wir beide wieder in die Stadt und so haben wir uns spontan entschlossen, nach München zu ziehen. Wieder ist alles seniorengerecht gestaltet - das ist nicht nur wichtig,wenn man nicht mehr kann. Eigentlich sollten alle Häuser oder Wohnungen so gebaut sein- und wir genießen ertaunlicherweise das Stadtleben sehr, jetzt wo wir beide um die 70 sind.

Mir gefallen Menschen, die genau wissen, wie sie ihr Leben strukturieren und ihre spezielle Lebenserfahrung in ihr Handeln einfließen lassen.
Mein Mann ist auch Franzose und hat ebenfalls ein französisches Blog. Vielleicht interessiert Dich sein spezieller Humor *lach*
http://manacur.blogspot.fr

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Dir.

Barbara

Liebe Grüße
Barbara

Sanspareil hat gesagt…

Wie die Wege sich doch kreuzen. Ich würde mich freuen, wenn unsere paralell laufen möchten. Liebe Barbara, es ist nett, dich kennenzulernen.
Die Namensauflösung steht unter Blog-Namensgeber. Der Name Sanspareil hat meinen Mann und mich zusammengeführt, zumindest zu einem Teil.

Lieben Gruß
Sanspareil