31. März 2011

Rudbeckia - Sonnenhut-Mischung

Rudbeckia - Sonnenhut-Mischung



am 30.4.10
Ein Exemplar davon blühte im Winter und auch jetzt im März schon.

März 2011

Juli 2011 - Die Blätter die man hier sieht sind von Nicotiana

Tagetes tenuifolia "Lemon Gem" - l'œillet d'Inde - Zitronentagetes, Studentenblume



Ein Blütenteppich in zitronengelb

Die Samen habe ich bei


gekauft.

Zitronentagetes wächst kompakt und kugelig mit feingefiedertem, frischgrünem Laub, welches übersät ist von ungefüllten, zitronengelben, duftenden Blütchen.
Auch für Kübel- und Balkonkultur bestens geeignet.

Bei flächiger Pflanzung bekommen Sie einen dichten Teppich voller leuchtender Blüten.

Die Blüten und Blattspitzen von Tagetes tenuifolia 'Lemon Gem' sind eßbar und geben Süßspeisen und Salaten eine besondere Zitrus-Note.


Aussaathinweis:N1
Diese Samen keimen schnell und problemlos bei Temperaturen um 20°C.

Anzucht:einfach

Haltbarkeit:einjährig

Blüte:zitronengelb • Juni - September

Wuchsform:aufrecht, buschig

Wuchshöhe:bis 40 cm

Pflanzabstand:30 cm

Standort:Sonne

Boden:frisch • nährstoffreich • durchlässig humos

Verwendung:Würzpflanze • Duftpflanze • Zierpflanze

sie sind schon gekeimt, aber sehr unregelmäßig




am 25.4.10

August 2010
Ich habe Samen geerntet und diese im März 2011 ausgesät.

Digitalis purpurea Alba - Digitale pourpre blanc - weißer Fingerhut


Prächtige heimische Staude mit wintergrüner Rosette und weithin leuchtenden Blütenkerzen - ideal für die Pflanzung an halbschattige Plätze unter Gehölzen oder an Hauswänden.

Die Wahrscheinlichkeit ist also relativ hoch, daß aus dem von dieser Pflanze geernteten und hier angebotenen Saatgut wieder weiße Digitalis entstehen. Fremdbestäubung war unwahrscheinlich, da in meiner Nachbarschaft keine Fingerhüte blühten.

Die Pflanzung in kleinen Gruppen von bis zu 10 Pflanzen schafft einen markanten Blickfang. Versamt sich leicht - ein geeigneter Platz zum Verwildern ist deshalb zu empfehlen.

Werden die abgeblühten Blütenstengel vor dem Samenansatz abgeschnitten, wird die Pflanze mit hoher Wahrscheinlichkeit noch eine weitere Saison blühen.

Die Pflanze enthält hochgiftige, herzwirksame Inhaltsstoffe - keine Selbstmedikation!


Aussaathinweis:N1 -
Diese Samen keimen schnell und problemlos bei Temperaturen um 20°C.

Anzucht:einfach

Haltbarkeit:zwei- bis mehrjährig • winterhart

Blüte:weiß • Juni - Juli

Wuchsform:aufrecht

Wuchshöhe:bis 150 cm

Pflanzabstand:60 cm

Standort:Sonne - Halbschatten

Boden:frisch • mäßig nährstoffreich • durchlässig humos • kalkarm

Verwendung:Heilpflanze • Zierpflanze • Schnittblume

Synonyme:Fingerkraut, Waldglocke, Waldglöckchen, Waldschelle, Unserliebenfrauenhandschuh

Besonderheit:Giftig!

sind sehr gut aufgegangen
Sie wachsen in großer Anzahl im Ostgarten und 3 Pflanzen im Schattenbeet. Ich freue mich schon auf die Blüte.

6.5.11

13.5.11

Asarum europaeum - Asaret d'Europe - Haselwurz





Foto Templiner Kräutergarten

Die Samen habe ich bei


gekauft.

Die Haselwurz präsentiert sich im Garten als langsam wüchsiger, aber sehr schönlaubiger Bodendecker für Schattenplätze und als flächige Unterpflanzung im Gehölzbereich. Sein nierenförmiges, meist wintergrünes Laub ist auffällig glänzend und dunkelgrün.

Nach der Pflanzung benötigt sie einige Zeit zum Einwurzeln, ist dann jedoch sehr robust und pflegeleicht und verträgt auch zeitweilige Trockenheit.

Asarum europaeum ist bereits seit dem Altertum als Arzneipflanze bekannt. Neben Plinius dem Älteren beschrieb auch Dioskorides die Pflanze wie folgt: sie "habe wärmende und harntreibende Kraft und sei gut wider die Wassersucht und die langwehrende Wehthumb der Hüfft*. Sieben Quintlein der Wurtzeln mit Methe oder Honigwasser getruncken treiben die Monatliche Zeit der Frawen zusampt den bösen Feuchtigkeiten durch den Stuhlgang …"
Hildegard von Bingen warnt vor der abtreibenden Wirkung der Haselwurz.
Otto Brunfels beschreibt 1532 aus Haselwurz destilliertes Wasser als Abtreibungsmittel, welches "bößer Schlepseck** haben und wann sye so ein stücklin wisszen, vertrieben und tödten sye die Kinder in muter leip und setzen darnach wider ein kränzlin (als Zeichen der Jungfernschaft) auff."

Arzneilich wird die Haselwurz heute noch in der Homöopathie verwendet. Die wichtigsten Anwendungsgebiete sind Erkältungen, Grippe, Übelkeit, Hitzewallungen, und Förderung der Menstruation.

*chronischer Ischias
**Kupplerinnen, liederliche Frauenzimmer


Aussaathinweis:K7

Anzucht:aufwendig

Haltbarkeit:mehrjährig • winterhart

Blüte:rotbraun • März - April

Wuchsform:niedrig, ausbreitend

Wuchshöhe:bis 15 cm

Pflanzabstand:20 cm

Standort:Halbschatten

Boden:frisch - feucht • nährstoffreich • durchlässig humos • kalkhaltig

Verwendung:Heilpflanze • Zierpflanze

Synonyme:Europäische Haselwurz, Brechwurz, Hasenöhrlein, Kampferwurz, Schwarzwurz, Teufelsklaue

Diese Saat benötigt mindestens 6 Wochen lang eine Bodenwärme von etwa 22°C. Danach für etwa 6 bis 8 Wochen kalt zwischen -4 und +4°C stellen.
Nach der Kühlperiode die Temperatur sehr langsam anheben auf max. 10°C, bis die Keimung beendet ist.
Bei nicht ausreichender Warm- und/oder Kaltperiode keimen die Samen erst im darauffolgenden Jahr nach Sommer (Warmperiode) und Winter (Kaltperiode).

Meine Ausbeute war gering, nur eine einzige Pflanze. Ich werde sie hegen und pflegen.

Salvia hispanica "Chia" - Sauge - mex. Chia Salbei #556

Der aus Mexiko kommende Chia Salbei gehört zur Gruppe der einjährigen Salbeigewächse. Chia ist vor allem in Mittelamerika eine altbekannte Pflanze die schon die Nahuatl Ureinwohner wegen der hochwertigen Samen anbauten. Erst in den letzten Jahren wurde die mittlerweile schon fast vergessene Pflanze wiederentdeckt, denn nun erst erkannte man welches Potential die Samen dieser Pflanzen besitzen denn sie weisen einen Rekordanteil an Omega-3-Fettsäuren, hochwertiges Protein, Vitamine, Antioxidantien und Mineralien auf ! Das ist fast einmalig und hat dazu geführt das die Pflanze nun kommerziell angebaut wird. Die Samen können wie Korn gemahlen und herkömmlichen Mehl beigemischt werden. Meist werden aber die Fettsäuren, Proteine und Vitamine aus dem Korn gewonnen. Neben dieser nützlichen Eigenschaft darf auch nicht das optisch sehr ansprechende Aussehen vergessen werden was den Chia Salbei vor allem für Gärten mit kärglicheren Böden sehr interessant macht ! Ideal sind sonnige Lagen auf leichteren kärglicheren Böden. Der Salbei vermehrt sich gut so das obwohl einjährig Jahr für Jahr neue Pflanzen sprießen werden. Die Pflege der Pflanze ist total einfach und die Aussaat kann direkt vor Ort erfolgen. Die Spanier brachten diese Pflanze von ihren Eroberungszügen in Mittelamerika mit und heute ist er vor allem im Süden Spaniens weit verbreitet.

SONSTIGE PFLANZEN INFOS

  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: bis 60 cm
  • einjährige Staude
  • bot. Name: Salvia hispanica "chia"



  • Foto Rareplants

    Salvia verbenacea - Sauge - sizilianischer Salbei #205



    Wieder ein seltener Vertreter aus der großen Salbei Familie ! Der sizilianische Salbei kann sicherlich in diese Kategorie eingeordnet werden wird er doch bei uns nur recht selten angeboten ! Er kommt im gesamten Mittelmeerraum sowie Nordafrika vor und besiedelt in erster Linie trockenere, sonnige bis sehr sonnige Bereiche, feuchte Böden sind Gift ! Ideal sind lockere, ungedüngte Böden. Wie viele andere Salbei Raritäten ist auch dieser bei uns nur bedingt winterhart, Temperaturen unter - 5 C° werden nicht überstanden. Daher empfiehlt sich ein Winterschutz, oder eine Pflege im Kübel. Besonders auffällig beim sizilianischen Salbei sind die wunderschönen Blüten wie auf dem Foto sehr gut zu sehen ist ! Eine tolle Staude die allein durch ihre tollen Blütenstände imponierend wirkt.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 8
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 40 - 50 cm
  • Blütezeit: Juni - August
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Salvia verbenacea






  • Foto Rareplants

    Salvia lavandulifolia - Sauge - Spanischer Salbei


    Der spanische Salbei , auch Lavendelsalbei genannt, ist ein wirklich hübscher Vertreter der Salbei Familie und bei uns recht selten zu bekommen. Einige ausgewiesene Raritätengärtnereien führen ihn häufiger. Die Staude kommt im südlichen Spanien sowie in Nordafrika vor, dort bewohnt sie trockenere Bereiche in meist sehr sonniger Lage, feuchte Böden sind Gift ! Ideal sind lockere, ungedüngte Böden. Die Pflanze strömt einen zarten Lavendelduft aus der besonders beim zerreiben der Blätter noch intensiver wird. Eine hübsche Staude die aber nur bedingt winterhart ist, Temperaturen unter - 10 C° werden nicht überstanden. Daher empfiehlt sich Winterschutz, oder eine Pflege im Kübel.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 8
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 40 - 60 cm
  • Blütezeit: Juli - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Salvia lavandulifolia






  • Salvia hians - Sauge - Kaschmir Salbei


    Der sehr angenehm duftende Kaschmir Salbei wird recht selten angeboten und gehört daher zu den Salbei Raritäten. Der Salbei kommt sowohl im indischen als auch im pakistanischen Teil des Kaschmir Gebirges vor und bewohnt meist sonnige, kärglichere Bereiche. Er sollte daher in unseren Gärten auch nicht auf zu fetten bzw. zu schweren Böden gepflegt werden ! Ansonsten sehr pflegeleicht und winterhart da auch an seinem natürlichen Standort im Winter oftmals sehr kühle Temperaturen herrschen. Die Blütenfarbe variiert von dem im Bild abgebildeten violettblau bis hin zum rotblau.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 4
  • Kaltkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 40 - 50 cm
  • Blütezeit: Juni - August
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Salvia hians





  • Foto von Rareplants
    vom 27.03.2010






    am 30.4.10

    Mai 2011
     
    Mai 2011
      
    Mai 2011
      
    Mai 2011
     
    Mai 2011





    Salvia amplexicaulis - Sauge - griechischer Salbei #390



    Der griechische Salbei wird recht selten angeboten und gehört zu den Salbei Raritäten. Er bewohnt im südlichen Griechenland meist höhere Lagen auf eher kärgicheren Böden und sollte nicht auf gedüngten Böden gesetzt werden da dies den Wuchs fördert aber die Blühfreudigkeit verringert. Pflegeleicht und winterhart da auch an seinem natürlichen Standort im Winter oftmals sehr kühle Temperaturen herrschen. Ein sehr hübscher Salbei der bei guten Bedingungen zu einem kleinen verholzenden Busch heranwachsen kann und dann sehr dekorativ ausssieht.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 4
  • Kaltkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 40 - 60 cm
  • Blütezeit: Juni - September
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Salvia amplexicaulis


  • Im Sanspareil-Garten wächst er im Olivenkreis und im Südgarten.
    aufgegangen Bild vom 27.03.2010



    am 30.4.10


    Mai 2011

    Mai 2011

    Mai 2011

    Salvia horminum - Sauge - Schopfsalbei



    Der Scharlachsalbei der bei uns meist unter dem Namen Schopfsalbei angeboten wird fällt besonders durch seine interessant geformten farbprächtigen Blüten auf. Er stammt aus dem Mittelmeerraum und bewohnt dort sonnige Plätze auf meist kärglicheren Böden. Im Sanspareil-Garten wächst bisher nur die blaue Form. Eine sehr pflegeleichte, eindrucksvolle Sommerblume die ideal für die mittleren Bereiche im Gartenbeet geeignet ist. Ist leicht zu vermehren und kann dauerhaft angesiedelt werden.


    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 40 - 80 cm
  • Blütezeit: Juln - September
  • einjährige Staude
  • bot. Name: Salvia horminum



  • Die Samen sind nach 5 Tagen schon aufgegangen.


     Auf dem Bild vom 27.03.2010 fast nicht zu sehen

    am 25.4.10

    Juli 2010
    August 2010
    September 2010



    13.4.2011 - die neuen Sämlinge

    Juli 2011


    Im Sanspareil-Garten sind nur noch blaue vorhanden. Sie säten sich bereitwillig und in großer Anzahl aus. Ich konnte mehrere Gärtner mit versorgen. Es ist mein Lieblings-Salbei. Er blüht bis zum Frost. Die Farbe ist in echt viel schöner.


    Sedum album - Orpin blanc - weisser Mauerpfeffer #113




    Der weiße Mauerpfeffers ist eine sehr hübsche Polsterstaude die in Mitteleuropa, Asien und Nordafrika beheimatet ist. Wie fast alle Sedumarten bevorzugt auch dieser trockene, oftmals sehr sonnige Zonen. Besonders auffällig ist der Kontrast zwischen seinem rotem Blattwerk und den weißen Sternchenblüten. Wie alle Sedumarten ist auch dieser eine echte Polsterstaude die sich kriechend ausbreitet. An den Trieben bilden sich feine Wurzeln mit denen sich die Pflanzen am Untergrund festhalten. Dieser Sedum verträgt auch feuchtere Böden gut und ist daher flexibel einsetzbar.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3

  • Schnellkeimer (siehe Staudentips)

  • Wuchshöhe: 10-15 cm

  • Blütezeit: Juni - August

  • mehrjährige Staude

  • bot. Name: Sedum album


  • pikiert 20.02.10 - 36 Töpfchen à 5 - 7 Stck

     am 25.4.10
    aaa

    24.5.11 - Blühbeginn


    25.4.11 - Standort zu Füßen von Bonica 82
    Zwischen den Platten im Südgarten wächst eine andere Sorte von Sedum album. Es sieht toll aus, wenn es sich im Winter rot verfärbt oder im Sommer rosa-weiß blüht.

    Juni 2011

    Juni 2011

    rot verfärbt im Februar 2010

    Sedum spurium - Sedum couvre sol rose - kaukasisches Teppichfettblatt #202




    Diese schöne Polsterstaude ist im Kaukasus beheimatet, in kleineren Populationen kommt sie aber auch in Armenien und dem Nordiran vor. Wie fast alle Sedumarten bevorzugt auch dieser eher die trockenen und sehr sonnigen Zonen. Das Teppichfettblatt fällt besonders durch seine zierlichen und hübschen Sternchenblüten auf. Auch dieser Sedum zählt zu den Polsterstauden und breitet sich ausschließlich kriechend aus. An den Trieben bilden sich feine Wurzeln mit denen sich die Pflanze am Untergrund festhält. Eine sehr dankbare Polsterstaude die ideal für den Steingarten oder entlang von Steinmauern etc. geeignet ist.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3
  • Kühlkeimer (siehe Staudentips)
  • Wuchshöhe: 10 - 20 cm
  • Blütezeit: Juli - August
  • mehrjährige Staude
  • bot. Name: Sedum spurium



  • Foto von Rareplants


    pikiert am 21.03.2010 - 16 Töpfchen


    im Sanspareil-Garten wächst sie im Ostgarten

    25.5.11

    25.5.11

    3.6.11
    Juni 2011

    Saxifraga aizoides - Saxifrage faux Orpin - Wimpernsteinbrech #378




    Der Wimpersteinbrechs ist eine zierliche Polsterstaude aus der Steinbrech Familie. Diese Staude ist in Asien heimisch und bevorzugt sonnige trockenere oder steinige Plätze. Die Erde sollte möglichst mager sein und vor allem nicht zu feucht. Der Wimpersteinbrech fällt besonders durch die schönen Blüten auf die von gelborange bis orangerot variieren können !. Wie fast alle Steinbrechgewächse ist auch diese eine echte Polsterstaude die sich kriechend ausbreitet. Eine sehr schöne Staude die ideal in jeden Steingarten hineinpasst. Sehr gut zur Bepflanzung von Mauern, Wegrändern oder anderen steinigen Bereichen geeignet.

    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3

  • Kaltkeimer (siehe Staudentips)

  • Wuchshöhe: 10 - 15 cm

  • Blütezeit: Juni - August

  • mehrjährige Staude

  • bot. Name: Saxifraga aizoides 






  • Foto von Rareplants


    pikiert 16.02.10 - 2 Töpfchen



     am 25.4.10

    Saxifraga granulata - Saxifrage granulée - Knöllchensteinbrech #384


    So nach und nach fangen die Sedums, Saxifraga & Co. zu blühen an und ich kann sie wieder identifizieren. Es passiert mir immer wieder mal, dass die Etiketten abhanden kommen.

    Der Knöllchensteinbrech gehört zu den zierlichsten Polsterstauden aus der Steinbrech Familie. In Asien heimisch bevorzugt sie sonnige trockenere oder steinige Plätze. Die Erde sollte möglichst mager sein und vor allem nicht zu feucht. Fällt durch die schönen Blüten und den sattgrünen Polstern auf. Wie fast alle Steinbrechgewächse ist auch diese eine echte Polsterstaude die sich kriechend ausbreitet und somit ideal in jeden Steingarten hineinpasst. Sehr gut zur Bepflanzung von Mauern, Wegrändern oder anderen steinigen Bereichen geeignet.

    Sie wachsen vor den Rosen an der Nordmauer.

    April 2011
    SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3





  • Kaltkeimer (siehe Staudentips)





  • Wuchshöhe: 5 - 10 cm





  • mehrjährige Pflanze





  • bot. Name: Saxifraga granulata















  • pikiert 16.02.10 - 12 Töpfchen




     am 30.4.10