19. März 2011

Es kann losgehen

Die Beete sind vorbereitet. Mein Traummann hat umgegraben und wir haben im "Acker" und in den Hochbeeten Tropfschläuche verlegt.
Im Kräutergarten haben wir den Regner auch gegen einen Tropfschlauch ausgetauscht. Somit sind nun alle Gartenbereich verschlaucht. Da freut sich die faule Gärtnerin. 





Der Rücken wird künftig geschont, zumindest beim Gießen.






Jedes Hochbeet hat seinen eigenen Hahn

Das Rankgitter ist für die Schlangengurke

1 Kommentar:

schweizergarten hat gesagt…

Ohja! das ist eine sinnvolle Investition! Meine Hochbeete empfand ich letzten Sommer auch als "anstrengend". Den buchsumrandeten Gemüsegarten musste ich fast nicht bewässern. Danke der durchgehenden Mulchdecke reichte es von Regenschauer zu Regenschauer aus, das Gemüse wuchs ohne zus. Bewässerung super. Aber in den Hochbeeten wird das Wasser halt viel weniger gehalten...
ich staune wieder, wie "weit" ihr frühlingstechnisch schon seid! Bei uns hats heute geschneit und kurze Zeit war alles weiss.
nichtsdestotrotz habe ich heute einen Teil meiner Tomaten ausgesäht.
LG Carmen