30. März 2011

Primula veris - Apotheker Schlüsselblume #375


Die Apothekerschlüsselblume wurde um 1500 aus Osteuropa eingeführt und ist seit langem als Medizinalpflanze bekannt. Auffällig sind die hübschen Sternchenblüten die im Farbspiel sehr stark variieren, von weiß bis cremefarben und von rosarot bis tiefrot reicht das Spektrum. Die Sterndolde ist ideal für die Bepflanzung vor Gehölzen geeignet. Leider gibt es nur noch geringe Wildbestände von dieser Staude, wie fast alle Wildstauden wurde auch sie durch "kulturbedingte Bereinigungen" fast überall entfernt. Die Gartensterndolde zählt zu den besonders wertvollen Stauden und ist auf der roten Liste als besonders gefährdet eingestuft. Wird gerne von Wildbienen angeflogen und dient denen als wichtige Nahrungsgrundlage.

SONSTIGE PFLANZEN INFOS
  • USDA Zone: 3



  • Kaltkeimer (siehe Staudentips)



  • Wuchshöhe: 20 - 30 cm



  • Blütezeit: Mai - Juni



  • mehrjährige Staude



  • bot. Name: Primula veris





  • pikiert am 21.03.21010 - 9 Töpfchen



    am 25.4.10


    Sie wachsen im Schattenbeet

    März 2011

    1 Kommentar:

    schweizergarten hat gesagt…

    Ich kann mich noch gut an die steilen Wiesenhänge meiner Kindheit errinnern, gelb und voller Schlüsselblumen. Ich habe immer dicke Sträusse gepflückt.
    Inzwischen blühen dort immer weniger Schlüsselblumen, ich vermute der Boden ist überdüngt.
    LG Carmen