29. April 2011

Papaver atlanticum - Atlasmohn - Papaver rhoeas - Coquelicot - Klatschmohn

Hilfe!
Ich habe in 2010 P. atlanticum und P. rhoeas in den Südgarten (Farben: rot, orange, gelb) gesät.
Der Mohn, der jetzt aufgegangen ist, blüht in rosa, lila, orange, rot.
Welche Art ich den Pflanzen zuordnen kann, weiß ich leider (noch) nicht. Deshalb sind hier alle zusammen in einem Post.

Ich würde gerne die rosa und lila Pflanzen herausnehmen und in ein anderes Beet setzen. Aber da ich nicht weiß, ob sie einjährig oder mehrjährig sind, weiß ich nicht wie ich vorgehen soll. Ich übe mich erst mal in Geduld und nehme Samen ab.




29.4.11



29.4.11




29.4.11


29.4.11



29.4.11



30.4.11



30.4.11

1.5.11

1.5.11
8.5.11
 

Es blühen erst einige der Pflanzen. Neue Farben und Formen werde ich hier nachträglich noch einfügen.

Ich freue mich schon auf diese Überraschungen.




Danke Sisah,
zu Seidenmohn habe ich hier gefunden:

Seidenmohn - eine Kulturform unseres einheimischen Klatschmohnes, Papaver rhoeas, - erfreut den Betrachter mit seinen großen, seidig glänzenden Blüten den ganzen Sommer über. Die Blüten variieren in Farbe und Form und bringen Momente der Überraschung in den Garten.

Auch in Blumensträußen wirkt der Seidenmohn sehr schön - trotz seiner kurzen Blühdauer. Schneiden Sie die Stängel bereits im Knospenstadium. Dann können Sie die Entfaltung der Blüte in der Vase beobachten.


Die zierlichen Samenkapseln können Sie in Trockengestecken einbinden.


Der Seidenmohn ist auch eine gute Bienen- und Hummelnweide.


Für die schlanken Pflanzen mit ihrem nostalgischen Charme findet sich in jedem Garten noch ein Plätzchen. Im naturnah gestalteten Garten können Sie Lücken zwischen mittelhohen Stauden füllen. Oder Sie geben die Samen einer Feld- oder Wiesenblumen-Mischung bei.

Besonders schön wirkt der Seidenmohn als Begleiter für Beetrosen.

Die Pflanzen sind relativ schneckensicher.
Ein bißchen Beobachtung kann jedoch nicht schaden. 

Also werden wir in diesem Jahr mit Farb-Disharmonie leben und den Mohn bewundern. Wenn ich Samen abnehme, weiß ich auch nicht ob sie sich farbtreu entwickeln. Schönes Experiment!

so sieht die Disharmonie derzeit aus

Kommentare:

Sisah hat gesagt…

Ich kenne den Klatschmohn in diesen Farbvarianten unter dem Namen 'Seidenmohn', er ist einjähig, ein Verpflanzen nicht sinnvoll.
Der andere P. atlanticum ist mehrjährig. Allerdings sind auf den Fotos Züchtungen abgebildet, die Ursprungsformen des Klatschmohns sind knallrot- das weißt Du sicher- und die des Atlasmohns ziemlich orange und die Blüten sind eigentlich vierzipflig.
Ich meine fast, auf deinem Foto sind nur Seidenmohnexemplare zu sehen??? Aber soooo schön!
LG
Sisah

Sanspareil hat gesagt…

Danke für die Info Sisah. Ich habe sie oben gleich mit eingebaut.
Ich habe extra das Samentütchen hervorgeholt. Es stand nur "Papaver rhoeas" drauf, was ja auch nicht falsch ist, nur nicht vollständig.

LG Sigrid