11. April 2011

Petroselinum crispum - persil - Petersilie und Petroselinum crispum ssp. tuberosum - Persil tubéreux, Persil de Hambourg - Wurzelpetersilie

Der Klassiker im deutschen Kräutersortiment und das am meisten verwendete Würzkraut ist Peterislie. Sie wächst zweijährig. Im ersten Jahr bilden sich nur Blätter, im zweiten die Blüten. Seit dem frühen Mittelalter gedeit sie in deutschen Gärten. Ursprünglich war auch er in den östlichen Mittelmeerländern zu Hause. Man unterscheidet glatt- und krausblättrige Sorten sowie die Wurzelpetersilie "Petroselinum crispum ssp. tuberosum".

6.4.11

6.4.11
Das Kraut wächst 20 bis 30 cm hoch und zeigt je nach Art und Sorte gefiederte, glatte oder krause Blätter. Im zweiten Jahr erscheint auf einem bis zu 60 cm hohen Stängel im Juni/Juli die grüngelbe Doldenblüte.
Petersilie bevorzugt halbschattige Plätze auf feuchten, durchlässigen, humos-nahrhaften Böden.
Von März bis August sät man das frostsichere Kraut ins Freiland. Allerdings nie an die selbe Stelle säen wie im Vorjahr, es ist selbstunverträglich! Das Keimen verläuft langsam und oft heikel, deshalb ist Topfkultur bisweilen vorzuziehen. Regelmäßig gießen, Trockenheit verträgt es nicht.
Man erntet laufend frische Blätter, im Winter auch unter Folienabdeckung. Nach der Blüte im zweiten Jahr werden sie bitter.

Das sehr vitaminreiche Kraut frsich verwenden, nie lange mitkochen. Es passt zu Salten, Soßen, Gemüse und Kartoffeln, Krause Blätter sind beliebt als Dekoration. Als Heilkraut regt es den Stoffwechsel an. Nie in großen Mengen verzehren!

Kommentare:

Gabi.G. hat gesagt…

Ich liebe Peterlilie z.B. in Kartofeelsuppe Da dürfen es gerne mal 2-3Eiswürfel sein.

Petersilie enthält genau wie Giersch und Brennessel viel Eisen und ist mir daher als sehr gesund bekannt.
Warum sollte man Sie also nicht in großen Mengen verzehren? Was genau sind große Mengen?

Sanspareil hat gesagt…

Dosis sola fecit venenum. (Die Dosis allein macht das Gift)

Petersilie enthält Apiol, das ist der sogenannte Petersilienkampfer und dieser ist giftig und kann abtreibend wirken.

Bei Magen- und Darmgeschwüren sollte Petersilie nicht verzehrt werden.

Anscheinend ist ein Sträußchen Petersilie pro Person/Tag kein Problem.

Schwangere und Magen-, Darmkranke sollten noch vorsichtiger damit umgehen, habe ich gegoogelt.

Wir essen sehr viel Petersilie, aber ein Sträußchen pro Tag wird es nie.

Liebe Grüße
Sigrid