14. Mai 2011

Aruncus dioicus - Barbe de bouc - Waldgeißbart

Der Wald-Geißbart ist in den gesamten gemäßigten Gebieten der Nordhemisphäre verbreitet.
Er wächst in Wäldern in schattigen, feuchten Tälern, Schluchten oder an ihren Hängen auf humusreichen Böden.
Es handelt sich um eine mehrjährige krautige Pflanze, die ein kurzes, kräftiges, unterirdisches Rhizom besitzt. Aus diesem wachsen aufrechte und bis hinauf zum Blütenstand unverzweigte Sprosse, die Höhen bis zu zwei Metern erreichen können. In der Regel werden die Pflanzen einen guten Meter hoch. Oft verholzen die Stängel am Grunde.

Im Sanspareil-Garten wächst er im Brunnenbeet. Er soll das Wasserfass verdecken.

6.5.11 - noch ein Baby

Kommentare:

Christine hat gesagt…

Hallo . du stellst aber immer tolle Blumen , Sträucher und Gewächse vor . Schöne Fotos ♥ Warum , machst du nicht aus den Bildern des Tages einen Post , dann wäre es für einige interessanter . Und vielleicht auch noch mit Beschreibung , wo sie bei dir blühen .
Entschuldige , dass ich mich da einmische . Aber es ist schade , da du fast nie Kommentare bekommst .
Wünsche dir ein herrliches Wochenende .
LG , Christine

Sanspareil hat gesagt…

Hallo Christine,

vielen Dank für die Anregung.

Die Art, wie ich die einzelnen Pflanzen darstelle, dient dem Aufbau einer Datenbank. Diese möchte ich nutzen um zu lernen, vergleichen und zu staunen.
Danach werde ich die Posts anders gestalten. Das ist schon geplant.

Lieben Gruß
Sanspareil

Pupe*s Fadenkreuz hat gesagt…

Hallo,
schön, das Du mal bei mir reingeschaut hast! :)

Meinst Du damit auch Hornkraut? Das ist sogar schon in meinem Garten vorhanden.

Ja, dann will ich mal schauen, wie ich es hinbekomme, das auszusäen/auszupflanze.
Danke!

LG,
Pupe