28. Mai 2011

Delphinium Pacific Giant "Black Knight" - dauphinelle, Pied d'Alouette - Rittersporn

Die sommergrüne Pflanze gedeiht auf einem durchlässigen und humusreichen Boden sowie an einem sonnigen Platz am besten.

Wikipedia:

Verschiedene Arten von Ritterspornen wurden bereits im Altertum als Heilpflanzen genutzt.
Es ist jedoch dringend darauf hinzuweisen, dass der Rittersporn hochgradig giftig ist.
Er enthält in allen Pflanzenteilen, besonders aber in den Samen, giftige Alkaloide. Besonders Kinder sind gefährdet, die Samen oder Blätter unserer Gartenformen zu sich nehmen. Die Vergiftungserscheinungen sind Magenreizungen mit Durchfall, Bewegungsstörungen und nervöse Symptome. Die Giftstoffe greifen auch die Herzmuskulatur an und erzeugen Hautreizungen. Die höchsten Giftgehalte weisen der Garten-Rittersporn und der Hohe Rittersporn (Delphinium elatum) auf.

Im Sanspareil-Garten wächst sie eng zusammen mit der dunkelroten Rose "Moonstead Wood" und Margariten. Ein Bauerngarten-Feeling auf engstem Raum an der Mauer der Rosen-Pergola. Ich werde noch eine hellblaue Sorte Delphinium dazu pflanzen.


25.5.11



































Keine Kommentare: