19. November 2011

Myrtus communis - Herbe du lagui - echte Myrte, Brautmyrte

Die Myrte ist ein immergrüner, reich verzweigter Strauch, der Wuchshöhen bis zu 5 Metern erreichen kann. Zwischen Mai und August entwickeln sich zahlreiche kleine, weiße Blüten und daraus entwickeln sich kugelige, etwa 1 cm große blauschwarze Beeren.

Seit alters her gilt die Myrte als Symbol der Jungfräulichkeit, was sich im Brauch des Myrtenkranzes oder des Ansteckzweiges bis heute bei Hochzeiten erhalten hat.
Myrtenzweige galten als Symbol der über den Tod hinausgehenden Liebe. Durch das ätherische Öl der Blätter, das stark sekretionsfördend wirkt, hat die Pflanze Bedeutung bei der Behandlung der Atemwege. Volkstümlich wird sie auch zur Appetitanregung verwendet, sowie zu Likör und Gewürz verarbeitet.

Über die Verwendung als Heilpflanze gibt es hier Informationen

Wir haben sie als Steckling von den Pyrenäen mitgebracht. Er hat sich gut eingelebt im Sanspareil-Garten.

Juli 2011

Kommentare:

Giga hat gesagt…

U nas dzieci idące do I Komunii też mają ozdoby z mirtu. Pozdrawiam

Sanspareil hat gesagt…

@Giga
ich erinnere mich, dass auch bei uns für Kommunion- und Konfirmationskinder Myrten-Diademe oder Anstecksträußchen gebunden wurden.